Zur Psychologie des Geldes (Georg Simmel)


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading...

Textausschnitt:In dem Inhalt des Erkennens wie in dem des Handelns entdeckt der beobachtende Blick diedurchgängige Sonderung eines relativ festen von einem relativ flüssigen Bestandteile. Der ersterewird von den sinnlichen Einzelthatsachen unserer Erfahrung und von den letzten Zielen unseresWillens gebildet; der zweite von den ursächlichen Zusammenhängen, mit denen wir unter dieErscheinungsseite jener Thatsachen lösend und verknüpfend hinabsteigen, andererseits von denMitteln, mit denen wir unsere einmal gesetzten Zwecke immer gründlicher, aber freilich auch immerindirekter, zu erreichen suchen. Die Thatsache, wie sie vor unseren Augen steht, kann aus einerUnendlichkeit möglicher Ursachen entsprungen sein, und während der Geist sie festhält, ist dieVorstellung ihrer Ursachen und der Ursachen ihrer Ursachen in fortwährendem Flusse undfortwährender Vertiefung begriffen; und so ist die Umwandelung unserer höheren Ziele eine höchstlangsame, sie scheinen stillzustehen gegenüber der unvermeidlichen Bewegung im Heranschaffender Mittel, der fortwährenden Arbeit an der Fundamentierung wie an dem Höherführen desteleologischen Baues.

Größe: unknown

Mit einem klick auf den "Download-Button" startet der kostenfreie Download von Zur Psychologie des Geldes (Georg Simmel).

Der Download des gratis Ebooks startet in einem neuen Fenster. Achte darauf, dass Dein Popup-Blocker dies nicht verhindert.

Zur Psychologie des Geldes (Georg Simmel)
3.96 (79.2%) 25 Artikel bewerten