Aldiko Book Reader: E-Books lesen auf Smartphone und Tablet

Der Aldiko Book Reader ist eine der bekanntesten Apps rund um E-Books – kein Wunder, denn das kleine Programm ist auf vielen Geräten bereits vorab installiert. Er muss also nicht gesondert heruntergeladen uns installiert werden – gerade bei Samsung-Smartphones und Tablets ist der Reader schon mit an Bord. Wer ihn noch nicht hat, der bekommt ihn im Play Store von Google, wo es auch eine kostenpflichtige Premium-Variante mit mehr Funktionen gibt.

Eines der Highlights der App ist neben der ausgeklügelten Bibliothek die globale Suche, mit der sich die gesamte Sammlung nach Stichwörtern durchsuchen lässt. In diesem Artikel stellen wir die App genauer vor.

Aldiko Book Reader: Hier gibt es die App

Aldiko Book Reader ist eine der am häufigsten benutzen Apps für E-Books, was sich auch in den über 200.000 Bewertungen bemerkbar macht, die die App schon bekommen hat und die im Durchschnitt bei 4,2 von 5 möglichen Sternen liegt. Die App wird zudem kontinuierlich weiterentwickelt.

Google Android ab Version 4.0 lautet die Mindestvoraussetzung für den Reader. Apple-Kunden bleiben hier leider außen vor, denn eine Variante für iOS gibt es nicht und ist allem Anschein nach auch nicht geplant. Die Entwickler aus Hong Kong spezialisieren sich auf Android und bedienen entsprechend keine Apple-Produkte. Eine besondere Version für Tablets steht ebenfalls als kostenloser Download im Play Store zur Verfügung.

Aldiko Book Reader ist nur für Geräte mit Google Android ab Version 4.0 als Betriebssystem verfügbar. Eine Variante für iPhones gibt es nicht und wird wohl auch nicht mehr kommen. Die Entwickler aus Hong Kong haben sich ganz auf Android spezialisiert und bieten hier auch eine angepasste Version für Tablets an, die vom größeren Screen Gebrauch macht.

Die bereist in der Einleitung angesprochene Premium-Version des Aldiko Book Reader kommt ohne Werbung aus und bietet zudem ein paar Extra-Features, die es in der kostenfreien Variante nicht gibt. Für die Premium-Version des Aldiko Book Reader Premium müssen derzeit 5,49 Euro im Play Store von Google auf den Tisch gelegt werden.

Aldiko Book Reader: Bedienung und Einstellungen

Wie üblich wird nach dem ersten Start der App ein Scan-Vorgang gestartet, bei eine automatische Suche abläuft. E-Books werden hier automatisiert gefunden und anschließend in die Bibliothek des Nutzers übertragen. Zu den unterstützten Formaten gehören hier ePub-Dateien mit oder ohne Adobe DRM-Schutz sowie ganz normale PDFs – unabhängig davon, ob es sich um ein Buch oder um andere Inhalte handelt. Falsch einsortierte Dateien können auch einfach wieder aus der Bibliothek entfernt werden.

Kommen wir nun zur Bedienung selbst: Ein Wisch nach rechts bei einem geöffneten E-Book zeigt ein Untermenü, in dem die einzelnen Kapitel direkt angesteuert werden können. Notizen, Anmerkungen und Lesezeichen können nach Belieben gesetzt werden. Aldiko bietet hier wie andere Apps dieser Art auch mehrere Farben zur Auswahl, damit wir auch bei vielen Notizen den Überblick behalten können. Die Funktion wird aber leider nur bei PDFs angeboten, ePubs bleiben in der kostenfreien Version außen vor.

Aldiko hat diverse Online-Buchhändler direkt in der App integriert, um sich schnell mit neuem Lesefutter zu versorgen. Anders als bei vergleichbaren Apps sind wir hier aber nicht auf einen einzigen Händler angewiesen und haben so ein noch größeres Portfolio. Sowohl bekannte als auch nicht bekannte Autorinnen und Autoren lassen sich so finden. Auch auf deutscher Sprache gibt es hier ein große Auswahl.

Hinzu kommt eine eine Audioausgabe. Eine Funktion um direkt zur Audio-Book-Version zu springen fehlt leider. Immerhin werden E-Books aber vorgelesen. In den Einstellungen der App finden wir eine ganze Reihe von Möglichkeiten zur Anpassung. Dazu gehört wie üblich die Schriftart und Schriftgröße.

Aldiko Book Reader: Lohnt sich die Premium-Variante?

Den Aldiko Book Reader gibt es auch in einer Premium-Variante, die im Play Store von Google für derzeit 5,49 Euro erhältlich ist. Her gibt es keine Werbeeinblendungen, ePub-Dateien lassen sich mit Notizen und Anmerkungen versehen und die App selbst wird schneller aktualisiert. Wir empfehlen erst die kostenlose Variante zu testen.

Aldiko Book Reader: Unser Fazit

Nicht von ungefähr ist der Aldiko Book Reader eine der am häufigsten genutzten Apps rund zum Thema E-Books. Durch die integrierten Online-Buchhändler gibt es eine große Auswahl an E-Books. Auch die vielen Möglichkeiten zur Anpassung sind uns im Test positiv aufgefallen. Die kostenlose Variante reicht für die die meisten Nutzer aus.

Aldiko Book Reader: E-Books lesen auf Smartphone und Tablet
4.14 (82.86%) 7 Artikel bewerten