Aus dem Leben eines Taugenichts (Joseph von Eichendorff)


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading...

1826 erstmals veröffentlicht, gilt Joseph von Eichendorffs »Aus dem Leben eines Taugenichts« als Höhepunkt musikalischer Prosa. Die Novelle ist bis heute einer der meistgelesenen und beliebtesten Texte der Spätromantik. Ein Müller schickt seinen Sohn, den er einen Taugenichts schimpft, hinaus in die Welt. Froh nimmt der Sohn seine Geige und verlässt sein Dorf, ohne ein klares Ziel vor Augen zu haben. Zwei Damen, die Gefallen an seiner Musik finden, nehmen ihn mit auf ihr Schloss, wo er als Gärtnerbursche eingestellt wird. Bald verliebt er sich in die jüngere der beiden, die »allerschönste Frau«, und beginnt um sie zu werben. Als er sie jedoch eines Tages mit einem Offizier zusammen sieht, packt er seine Sachen und verlässt das Schloss ...Gratis Epub - Download

Größe: 12,8 KB

Mit einem klick auf den "Download-Button" startet der kostenfreie Download von Aus dem Leben eines Taugenichts (Joseph von Eichendorff).

Der Download des gratis Ebooks startet in einem neuen Fenster. Achte darauf, dass Dein Popup-Blocker dies nicht verhindert.

Aus dem Leben eines Taugenichts (Joseph von Eichendorff)
4.22 (84.44%) 9 Artikel bewerten