Vom Roman zum Hörbuch: So machen Sie aus Ihrem Buch ein Hörbuch

Viele Autoren träumen davon, ihr geschriebenes Werk als Hörbuch aufnehmen zu können. Doch kaum ein Vertragsverlag sieht die Kostenübernahme für die Aufnahme vor und der finanzielle Aufwand ist nicht unerheblich. Dabei sind Hörbücher und Podcasts im Moment sehr angesagt und der Markt eine lukrative Einnahmequelle. Wie Sie selbst Ihren Roman zum Hörbuch machen, zeigt dieser Artikel.

Professionelle Aufnahme vs. Eigenregie

Grundsätzlich ist es möglich, das Hörbuch selbst oder mit der Hilfe von Freunden und Bekannten aufzunehmen. Dafür ist eine technische Ausrüstung nötig und es müssen Personen zur Verfügung stehen, die als Sprecher infrage kommen. Für das erste Werk kann dies eine wunderbare Möglichkeit sein, den ersten Schritt in die Welt der Audiobooks zu wagen.

Wer allerdings eine professionelle Audiodatei erstellen und diese auf dem Markt anbieten möchte, sollte ein Studio aufsuchen. Die Qualität des Werks macht einen entscheidenden Unterschied und die Sprecher haben meist auch jahrelange Erfahrung in ihrem Beruf. Problematisch ist allerdings, dass die Kosten für das Studio und die Speaker sich schnell auf mehrere Tausend Euro belaufen können. Um den finanziellen Aufwand zu decken, bietet sich ein günstiger Kredit an. Sobald das Hörbuch Einnahmen erwirtschaftet, sind die Kosten für die Rückzahlung schnell beisammen.

Hörbuchproduktion oder Tonstudio?

Für die Aufnahme des Hörbuchs stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Diverse Produktionsfirmen haben verschiedene Sprecher, von denen Testaufnahmen erhältlich sind. Die Kosten sind im Endeffekt von dem Umfang beziehungsweise der Anzahl der Wörter abhängig. Für ein Werk mit 30.000 Wörtern müssen Autoren mit 2.000 Euro und mehr rechnen.

Alternativ bietet ein Tonstudio eine gute Kombination aus Eigenregie und professioneller Unterstützung. Der Autor nimmt sein Werk selbst auf, greift allerdings auf das Equipment und das Fachwissen der Profis zurück. Meist ist diese Option günstiger, da die Abrechnung auf Stundenbasis erfolgt. Die Preise für ein Tonstudio schwanken stark – zwischen 30 Euro in der Stunde bis hin zu einer Wochenpauschale von 1.000 Euro. Hier lohnt es sich, zu vergleichen.

Viele Jungautoren lassen sich für ihre erste Aufnahme von anderen Werken inspirieren. Sie können sich wertvolle Anregungen holen und finden heraus, welche Aspekte das Hörbuch spannend und aufregend machen. Diese 5 attraktiven Werke haben unsere Redaktion besonders überzeugt.

Das fertige Werk verkaufen

Nachdem das Hörbuch endlich fertig ist, soll es auf den Markt gebracht werden. Hierfür gibt es diverse Anbieter, bei denen Autoren ihr Werk veröffentlichen und verkaufen können:

Auch nach der Veröffentlichung müssen Autoren noch viel Zeit in ihr Hörbuch investieren. Dazu gehört es, umfassende PR-Arbeit zu betreiben und einen Marketingplan zu entwickeln. Eine regelmäßige Präsenz auf den sozialen Netzwerken ist genauso wichtig, wie auch das Führen einer eigenen Webseite. Um Besucher von dem Werk zu überzeugen, bietet es sich an, ihnen ein kostenloses Kapitel zur Verfügung zu stellen. Dieses kann beispielsweise auf Youtube, Soundcloud oder Facebook veröffentlicht werden. Wichtig ist dabei, dass die Hörer die Webseite mit der Vollversion schnell und einfach aufsuchen können. Hier sind viele Inspirationen und hilfreiche Tipps zu finden, wie sich das Hörbuch online vermarkten lässt.

Vom Roman zum Hörbuch: So machen Sie aus Ihrem Buch ein Hörbuch
4.67 (93.33%) 3 Artikel bewerten