Ein Krimidinner ausrichten: Tipps für den perfekten Abend

Wenn Sie Ihren eBook-Reader gegen eine hautnahe Krimi-Erfahrung tauschen möchten, ist ein Krimidinner genau das Richtige für Sie. Gemeinsam mit Freunden oder der Familie erleben Sie einen spannenden Abend voller Unterhaltung und Spaß. Dabei schlüpft jeder in seine Rolle und versucht den Mörder in der Runde zu entlarven – oder den Tatverdacht von sich abzulenken. Wir verraten, was zu einem Krimidinner dazu gehört, und wie der Abend zum Erfolg wird.

Die Vorbereitung

Ein Krimidinner wird meist zu besonderen Anlässen wie Silvester oder einem Geburtstag ausgerichtet. Allerdings benötigt es dafür nicht zwingend einen Grund. Wichtig ist nur, dass Sie mindestens fünf Mitspieler finden, die sich für ein Krimidinner begeistern. Sobald die passenden Spieler gefunden sind, müssen Sie einen Krimi aussuchen. Es gibt Geschichten, die im Mittelalter spielen, auf einem Schloss oder in den 60er-Jahren. Spannend sind auch Krimis, die sich um die Machenschaften der Mafia drehen. Beispielsweise in Kuba, vor der Revolution 1959. Bei diesen Geschichten können Sie bei einem guten Glas Rum und einer Romeo y Julieta in die Rolle eines angesehenen Mafiosos schlüpfen und mit einem Zigarrenmatching Guide herausfinden können, welche Getränke und Zigarren perfekt harmonieren. Passend zum Krimiland natürlich.

Dekoration, Dinner und Verkleidung

Einige Krimidinner beinhalten Rezepte, sodass die Speisen perfekt auf die Story abgestimmt werden können. Auch wenn diese nicht im Paket enthalten sein sollte, raten wir dazu, den Abend der Geschichte anzupassen. Servieren Sie Gerichte aus dem Land, in dem sich der Krimi zuträgt. Sie können als Gastgeber auch die Wohnung entsprechend dekorieren und mit den richtigen Accessoires das Gefühl erwecken, sich in einem Schloss oder einem alten Westernsaloon zu befinden. Mit der passenden Hintergrundmusik können Sie zusätzlich für ein entsprechendes Ambiente sorgen. Welche Musik zur Krimi-Geschichte passt, lässt sich hier herausfinden.

Bitten Sie Ihre Gäste außerdem darum, sich ihrer Rolle entsprechend zu verkleiden. Das hebt die Stimmung und macht einfach Spaß. Außerdem sorgt die passende Verkleidung dafür, dass sich jeder Teilnehmer noch besser mit seiner Rolle identifizieren kann.

Der Ablauf des Krimidinners

Bevor alle Teilnehmer eintreffen, ist es ratsam, die Spielanleitung noch einmal genau durchzulesen und diese auf den Tischen auszulegen. Hilfreich ist es zudem, Tischkärtchen aufzustellen. So weiß jeder Teilnehmer, welcher seiner Mitspieler welche Rolle spielt. Auch lassen sich dadurch Verwechslungen verhindern. Vor allem dann, wenn sich die Kostüme stark ähneln sollten.

Machen Sie zudem Ihre Gäste darauf aufmerksam, dass Sie von Beginn an in ihre Rolle schlüpfen und bereits als Butler, Detektiv oder Burgfräulein bei Ihnen eintreffen sollten. Dann kann der Abend auch sofort losgehen.

Artikel bewerten