ANZEIGE: Home » Drama » Liebesromane: 8 Bücher, von denen Sie sich nicht trennen können

Liebesromane: 8 Bücher, von denen Sie sich nicht trennen können


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne (1 Bewerung/en, Durchschnittlich: 6,00 aus 9)
Loading...

Der Frühling ist voll im Gange. Alles blüht und die Tage werden wieder länger. Die Menschen verlassen eher ihre Häuser, schütteln ihre langweiligen Winterkleidung ab, jetzt wird es Zeit für ein bisschen Farbe. Der Frühling ist eine magische Zeit. Liebe liegt in der Luft. Um so trauriger ist es, dass man während der Quarantäne nicht nach draußen gehen kann. Doch hier können wir weiterhelfen. Sie können auf unsere Website gehen und anfangen Belletristik zu lesen. Wenn Sie noch nicht wissen, was Sie wählen sollen, stellen wir Ihnen hier die 8 spannendsten vor:

  • „Jane Eyre“ von Charlotte Bronte Ohne Eltern und jegliche Unterstützung im Leben, erlebt die junge Jane Bitterkeit, Ungerechtigkeit und Grausamkeit doch sie bekommt eine Chance und beginnt  eine Ausbildung zur Gouvernante auf dem Landgut Thornfield. Von diesem Moment an hielt  ihr Schicksal, viele  Überraschungen für sie bereit und darunter waren nicht nur die Angenehmen.
  • „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen Große Familien mit 5 Töchtern und keinem einzigen Sohn haben immer das gleiche Problem. Die Töchter müssen ihre anständigen Partien finden. Während die Mutter der Familie selbstlos nach würdigen Bewerbern sucht und ihre Töchter ständig zu den Bällen führt, verliebt sich ihre älteste Tochter zum ersten Mal. Es stellt sich jedoch heraus, dass nicht alles so einfach ist
  • „Gefährliche Liebschaften“ von Choderlos de Laclos Das junge,streg traditionell erzogene Mädchen Cecile wird zum Spielball in den Händen einer edlen Damen und ihres berühmten Frauenschwarms, Viscount de Valmont. Ihr heimtückischer Plan sollte jedoch nicht in Erfüllung gehen, da de Valmont sich in sein Opfer verliebte und dann auf tragische Weise in einem Duell stirbt.
  • „Irrungen, Wirrungen“ von Theodor Fontane Ein zufälliges Treffen sorgte für ein strahlendes Gefühl zwischen dem reichen Baron und Offizier Botho von Rienäcker und der einfachen Schneiderin Magdalene. Trotz des starken gegenseitigen Mitgefühls sind sich junge Menschen bewusst, dass zwischen ihnen eine unüberwindbare Kluft liegt, nämlich ihre Herkunft. Darüber hinaus wird der Baron beharrlich daran erinnert, dass er ein anderes Mädchen heiraten muss, ein Mädchen aus seinen Rängen.
  • „Bruna-Brunhilde“ von Uschi Meinhold Die spanische Prinzessin Brune heiratete Sigibert, König von Austrasien. Nachdem sie den Tod ihres geliebten Mannes überlebt und ihren Namen in Brunhilda geändert hatte, wurde sie eine der berühmtesten historischen Figuren, deren Schicksal eng mit Politik, Liebe und Schlachten verbunden ist.
  • „Mia und der Erbe des Highlanders“ von Morag McAdams Als Fred seinen Heiratsantrag gemacht hat , fand sich seine Braut plötzlich im 19. Jahrhundert wieder. Die neue Zeit, die neue Moral und die neue Rolle verwirren das Mädchen zuerst und sie sucht nach einem Weg, um zu ihrer Zeit zurückzukehren. Bald jedoch traf Mia Frederick McLaren, der ihre Hoffnung auf eine glänzende Zukunft und lang erwartete Liebe gibt.
  • „Esmeraldas Blick“ von Karoline Toso In diesem Roman wird die Geschichte von Esmeralda, einer Zigeunertänzerin, aus einer neuen Perspektive erzählt. Auf dem Weg des jungen Mädchens gibt es Tadel, Gewalt, Liebe und Glück. Wie im ersten Roman jedoch wurde Esmeralda aufgrund einer falsche Anschuldigung der Hexerei zu einem schmerzhaften Tod verurteilt , und die Hoffnung auf Erlösung schwindet jeden Tag.
  • „Madame Bovary“ von Gustave Flaubert Emma Bovary hat einen Allgemeinmediziner geheiratet und tut ihr Bestes, um etwas Farbe in ihr Leben zu bekommen und es spannender zu gestalten. Sie versucht nach dem Sinn des Lebens, das den Handlungen ihrer Lieblingsliebesromane ähnelt. Aber sie scheitert grausam. Infolgedessen führen Selbstaufgabe in ihren Liebesbeziehungen zum Zusammenbruch ihrer Träumen und Hoffnungen auf eine glänzende Zukunft.

Fazit

Liebesromane waren schon immer populär und das hat sich bis heute nicht geändert. Auf ihren Seiten finden Sie immer eine magische Welt, in der es einen Platz gibt für:

  • lebendige Gefühle und Erfahrungen
  • romantische Geschichten
  • atemberaubende und willensstarke Helden.