Hörbücher und Filme als Alternative zur Rundreise


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Wenn man zu Hause festsitzt, weil die private Situation das Reisen nicht zulässt oder das nötige Kleingeld für einen schönen Urlaub fehlt, sind digitale Medien die beste Alternative. Sie ermöglichen es, ferne Länder bequem von zu Hause aus zu entdecken. Dabei kann man fast ähnlich viel über fremde Kulturen, Land und Leute lernen wie bei einem Urlaubsaufenthalt. Originale Visualisierung bzw. Vertonung gibt es gratis dazu.

In Gedanken ganz weit weg

In der heutigen Zeit existieren unwahrscheinlich viele Möglichkeiten, um sich auf eine virtuelle Rundreise zu begeben. Da wären einerseits die unzähligen Reiseberichte aus erster Hand, in denen Urlauber von ihren Erlebnissen in der Ferne berichten. Sie zeichnen bereits schriftlich ein gutes Bild von den jeweiligen Urlaubsdestinationen und vermitteln nützliche Tipps rund um das Reiseziel. Im Idealfall sind die Berichte auch mit interessanten Panoramabildern versehen, die das visuelle Erleben unterstützen. Noch spannender wird digital Travelling allerdings mit passender Audio- oder Videounterstützung. Die multimedialen Features regen die Fantasie an und machen die Gedankenreise zu einem aufregenden Erlebnis für die Sinne.

Die Erzählstimme vom anderen Ende der Welt

Im Vergleich zu gewöhnlichen eBooks haben Hörbücher den Vorteil, dass sie mit akustischen Spezialeffekten arbeiten können. Meeresrauschen, ein paar zwitschernde Wildvögel oder auch der brüllende Löwe aus der afrikanischen Steppe lassen sich hier ganz problemlos zur Untermalung von Reiseerzählungen nutzen. Für den Leser verspricht das einen abenteuerlichen Audio-Trip rund um die Welt. Er oder sie kann einfach die Augen schließen und sich zur beruhigenden Erzählstimme aus dem Hintergrund in die schönsten Urlaubsparadiese träumen.

Alternativ ist natürlich auch ein spannender Abenteuerroman mit Handlungsort im Ausland eine interessante Idee für eine Heimreise. Der digitale Ausflug wird hier um geheimnisvolle Handlungsstränge ergänzt, die beim Eintauchen in die Welten des Reiselandes helfen.

Mit Reisedokumentationen die Welt entdecken

In vielen Flugzeugen stimmen Länderdokus auf den exklusiven Airline Channels am Sitzplatz die Fluggäste an Bord schon vor der Landung auf ihre Rundreise ein. Vermittelt werden neben wichtigen Eckdaten vor allem Infos zu kulturellen Highlights, Sehenswürdigkeiten, Naturparadiesen und Traditionen vor Ort. Das hilft Urlaubern bei der Orientierung sowie der Urlaubsplanung und erlaubt ihnen, sich hoch über den Wolken ein erstes Bild von ihrer Destination zu machen.

Im Grunde klappt diese Methode der auch Zuhause. Unzählige Fernsehsender haben regelmäßig Reisedokus und Reportagen aus aller Welt im Programm, die eine ähnlich faszinierende Urlaubsatmosphäre kreieren. Hat man eine Sendung verpasst, kann man sie in der Regel problemlos in den Online Mediatheken der jeweiligen TV-Sender nachschlagen. Auf diese Weise eröffnet sich mitunter eine ganz neue Art des Filmeabends. Warum nicht einfach mal mit den Gästen auf eine kurze Rundreise durch gemeinsame Lieblingsländer gehen?

Nützliche Hilfsmittel für den visuellen Digitalurlaub

Richtig gute Reisedokumentationen lassen sich heutzutage am besten auf einem Flatscreen oder Beamer genießen. Dank der modernen Technik wirken die Filmeinstellungen in HD fast schon real. Wer zusätzlich ein professionelles Hi-Fi-System anschließt, bekommt darüber hinaus auch den passenden Sound für sein Reiseabenteuer auf der Couch geliefert.

Für noch überzeugendere Sinneseindrücke seien ein paar brandneue Spielereien aus dem Bereich Virtual Reality empfohlen. Beispielsweise gibt es inzwischen eine VR-Brille, die auch Bilder und Videos so realistisch macht, dass man denkt, man wäre selbst vor Ort. Sie soll künftig den Reisesektor revolutionieren und Urlaubern nicht nur eine präzise Reisevorschau bei der Buchung erlauben. Sobald die Möglichkeiten der virtuellen Realität besser ausgereift sind, bietet die VR-Reise eventuell sogar eine echte Alternative zu herkömmlichen Urlaubsmodellen. Das Holodeck aus Star Trek könnte also bald schon mehr als nur Science Fiction sein. Erste Testversuche können Sie mit der Brille schon jetzt zu Hause durchführen und Rundreisen oder virtuelle Urlaubsrundgänge in den eigenen vier Wänden erleben.

Etwas preiswerter als die hochtechnologischen VR- sind derzeit noch 3D-Brillen. Ganz ohne Hightech-Ausstattung bestehen diese Brillenmodelle meist aus Plastik oder Pappe, haben aber dennoch einen beeindruckenden, visuellen Effekt. Spezielle 3D-Dokumentationen gibt es zuhauf, darunter auch insbesondere viele Natur- und Reisedokus.

Ein besonderer Tipp ist es ferner, zu Hause mit verschiedenen Urlaubsdüften oder Pflanzen nachzuhelfen, um die Urlaubskulisse Eigenheim authentischer zu gestalten. Träufeln Sie also ein wenig Patchouli in ihren Duftölständer, rücken Sie die Bambuspalme zurecht und lehnen Sie sich bei einem exotischen Cocktail entspannt zurück, während Ihr Geist dank audiovisuelle Unterstützung in die Ferne schweift.

Artikel bewerten