Spieletrends: Das erwartet uns 2021!

Die Gamingwelt zeigt sich auch dieses Jahr von ihrer besten Seite. Welche Trends uns 2021 erwarten, verraten wir euch im nachfolgenden Artikel. Eines vorweg: Standardzocken war vorgestern.

Große Produktionen von alten Hits

Für jeden Gamer gilt seine Lieblingsreihe als DER Hit schlechthin. Aus diesem Grund erscheinen jedes Jahr aufs Neue weitere Teile von großen Blockbustern. 2021 dürfen wir uns unter anderem über „Halo Infinite“, „God of War Ragnarok“ oder „Battlefield 6“ freuen. Einige der neuen Titel wurden bereits für das Release bestätigt. Dennoch ist immer noch fraglich, ob das Veröffentlichungsdatum tatsächlich eingehalten werden. Am Beispiel von Cyberpunk 2077 haben wir gut gesehen, dass aufgrund der Produktionsbedingungen die Veröffentlichung teils stark nach hinten geschoben werden muss.

Old but gold

Im November 2020 war es endlich so weit: Sony und Microsoft veröffentlichten nahezu im gleichen Moment ihre neuen Konsolenhits. Die PlayStation 5 und Xbox Series X waren teilweise schneller da, als wir schauen konnte. Dennoch zeigt sich das Manko an vorhandenen Konsolen, welche 2021 voraussichtlich erst als Massenware verfügbar sein werden. Somit verlässt sich die Gaming-Industrie 2021 sicherlich in diesem Jahr nicht auf die neue Konsolengeneration.

Da die installierte Basis noch immer nur in geringen Mengen verfügbar ist, signalisierten Sony und Microsoft, dass die künftigen Titel nicht exklusiv sein werden. Wer im Besitz einer PlayStation 4 oder einer Xbox One ist, wird sicherlich auch dieses Jahr die aktuellsten Toptitel spielen können. Wie viele neue Games für die alten Konsolen erscheinen werden, lässt sich bis dato noch nicht sagen. Dennoch dürfen wir uns sicherlich noch lange an unserer Konsolenvielfalt erfreuen.

Nintendos neuer Hit?

Apropos Konsolen: Gerüchten zufolge soll 2021 eine neue Konsole aus dem Hause Nintendo auf den Markt kommen. Der Nachfolger der Nintendo Switch könnte die Switch 2 oder Switch Po mit stärkerem Prozessor und einer 4K-Unterstützung sein. Da die Switch bereits vor über vier Jahren erschien, ist diese Annahme nicht unwahrscheinlich. Zwar verkauft sich die Konsole weiterhin sehr gut. Um aber mit Sony und Microsoft mithalten zu können, müsste dieses Jahr ein offizielles Statement des japanischen Konsolenherstellers folgen. Neue Nintendo-Spiele werden jedoch auch auf älteren Konsolen laufen.

Ob auf diesen Konsolen ab 2021 auch Gambling-Titel zu spielen sein werden, muss man abwarten. Jedenfalls werden Lizenzen deutschlandweit erstmalig auch dieses Jahr ausgestellt, sodass Vergleichsseiten wie WeltklasseCasinos Hochkonjunktur haben. Wir halten von dem Trend nicht viel und raten euch, diese Art von Unterhaltung mit Vorsicht oder besser gar nicht zu genießen. Ihr müsst euch in jedem Fall an alle Gesetze und Vorschriften halten.

Neuer Hit: Cloud-Gaming

Speichermedien für Computer und Konsolen waren seit Beginn der Videospiele notwendig. Das Internet bietet inzwischen die Möglichkeit, ohne viel Aufwand den aktuellen Spielstand zu sichern. Angebote wie Google Stadia oder Microsoft xCloud werden gleichzeitig immer besser. Cloud-Gaming-Service steht bei einer Vielzahl an Anbietern auf dem Plan. Cloud-Gaming bietet den Vorteil, dass jeder Gamer beliebig viele Spiele ohne Installation oder hohen Kosten ausprobieren kann. Das Angebot an Titeln wächst kontinuierlich, sodass immer mehr Spiele verfügbar sein werden. Natürlich könnte es auch sein, dass die kommenden Steam-Spiele irgendwann als Cloud-Titel verfügbar sind.

Wie hoch die Kosten ausfallen, hängt vom jeweiligen Dienst ab. Bei manchen Anbietern zahlt ihr im monatlichen Aboservice einen minimalen Betrag, um rund 100 Titel zur Auswahl zu bekommen. Andere wiederum stellen euch eine kostenlose Probezeit zur Verfügung, verlangen aber danach möglicherweise ein Jahresabo. Der Vorteil von Clouds zeigt sich zudem gut bei aktuellen Titeln wie Cyberpunk 2077. Die knapp bemessenen Festplatten, welche in den aktuellen Konsolen verbaut sind, dürften ein guter Hinweis sein, dass der Service bei uns ankommen dürfte.