Drei Wege zu gratis Ebooks und Hörbücher

Ebooks sind schon eine feine Sache. Doch man vergisst, dass mit häufigem Lesen auch die Kosten unglaublich steigen. Zunächst muss man anfangs ordentlich investieren und dann kommen die laufenden Kosten für viele Ebooks einfach dazu. Man spart also des Öfteren gar nichts ein, obgleich das der verbreitete Gedanke ist. Wir zeigen euch heute jedoch, wie ihr total einfach und mitunter sogar gratis Ebooks und Hörbücher lesen bzw. hören könnt.

Webseiten mit gratis Ebooks und Hörbücher

Es gibt durchaus zahlreiche Webseiten, die Hörbücher und Ebooks völlig kostenfrei zum Download anbieten. Auf diesen Webseiten zum Beispiel erhält ihr Zugang zu vielen spannenden Werken, und das ohne komplizierte oder gleich gar keine Anmeldung. Die Seiten finanzieren sich mit Werbung oder bieten jungen Autoren die Möglichkeit, ihre Werke unter die Leute zu bringen. Als Verbraucher zw. Endkunde profitiert man natürlich gewaltig davon, da man junge Talente für wenig oder gar kein Geld entdecken kann.

Doch auch bekannte Bücher, ältere Bestseller und andere Produkte finden sich immer wieder auf den Portalen. Schaut einfach einmal vorbei oder tragt euch in den Newsletter der Webseiten ein. Es lohnt sich!

Übrigens: Auf manchen Webseiten gibt es sogar für Studenten und Schüler die Möglichkeit, gratis an sonst extrem teure Fachliteratur zu kommen. Man kennt es beim Schreiben einer Arbeit: Die Kosten für Literatur sind oft enorm und Ausleihen geht manchmal eben nicht. Tja, dann schaut einfach einmal auf der erwähnten Seite nach passenden und kostenfreien Werken bzw. wissenschaftlichen Arbeiten. Das Potential ist enorm. Viel Spaß!

Spielen und verdienen

Wahrscheinlich werden jetzt manche die Augen verdrehen und denken, was dies für ein idiotischer Tipp ist. Doch habt ihr einmal überlegt, wie groß das Potential von Online Spielen ist, bei denen echtes Geld verdient wird. Viele von euch werden ohnehin online spielen und dafür auch Geld ausgeben. Wenn ihr nur einen Bruchteil davon in Games wie Grand Mondial investiert, kann es mit etwas Glück passieren, dass ihr einmal einen dreistelligen Betrag gewinnt, den ihr wiederum im Internet für tolle Ebooks ausgeben könnt.

Aus alt mach neu

Unser Favorit kommt jedoch zum Schluss: Der berühmte Spruch aus der Überschrift gilt einfach bis heute. Überlegt, wie viele alte Bücher ihr schon gelesen habt und eigentlich nicht mehr braucht. Klar, manche verschenkt man vielleicht gerne einmal oder unterstützt damit einen Flohmarkt. Doch warum nicht verkaufen? Auf vielen Seiten wie etwa Shpock könnt ihr lokal und ohne viel Geld kleine Produkte verkaufen. So kann es passieren, dass ihr für ein neues Buch lediglich zwei alte Bücher bei euch zuhause finden müsst. Es ist eine effektive Art, gratis zu lesen. Es klingt blöd, doch ist es so.

Und für die Frechen unter euch: Wenn ihr neue Bücher zum Geburtstag bekommt, die ihr sowieso nicht lest: Ihr könnt sie beinahe für den Neupreis reinstellen, wenn sie nur ausgepackt sind.

Fazit

Nein, das Lesen von Ebook oder Hören von Hörbüchern muss nicht teuer sein. Ihr könnt es euch einfach machen und von Portalen mit kostenfreien Downloads profitieren oder aktiv werden und alte Bücher verkaufen. In jedem Fall gilt: Die Zeiten von teuren Ebooks sind vorbei!

Artikel bewerten