Besonderheiten der akademischen Übersetzung

In der letzten Zeit entscheiden sich immer mehr Menschen dafür im Ausland zu studieren oder ein Praktikum bei einem Auslandsunternehmen zu absolvieren, oder sogar langfristig im Ausland zu arbeiten. Diese Entscheidungen sind sehr oft mit der Arbeit eines Übersetzungsbüros verbunden, da man schließlich verschiedene Unterlagen in der jeweiligen Sprache benötigt. Alle Dokumente wie:  Zeugnisse, Hochschuldiplome, Zertifikate über Weiter-und Fortbildung müssen korrekt übersetzt werden und benötigen eine Beglaubigung durch einen Notar. Außerdem benötigt man oft Hilfe beim Übersetzen von Lebensläufen oder Motovationschreiben, da die Regeln und Normen je nach Land immer unterschiedlich sind. Dabei muss der Übersetzer nicht nur die Formalien berücksichtigen, sondern auch Erfahrung besitzen, was in einem Lebenslauf oder Motivationsschreiben bei einem bestimmten Land alles erwähnt werden muss. Alle diese Dienstleistungen werden bei einem professionellen Büro, das schon jahrelang auf dem Markt erfolgreich tätig ist, wie zum Beispiel Protraslate, den Kunden zur Verfügung gestellt. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass bei einer akademischen Übersetzung, der Stil der Übersetzung eine enorm wichtige Rolle spielt. Selbstverständlich muss auch die Sprache richtig sein, doch nur die Sprache reicht natürlich nicht.

In der Regel verlangen die Behörden und Institutionen der verschiedenen Länder eine beglaubigte Übersetzung. In einem Übersetzungsbüro, das sich mit der akademischen Übersetzung beschäftigt werden folgende Dokumente übersetzt:

1.     Beglaubigte Übersetzung von Schulnoten

2.     Beglaubigte Übersetzung von Abiturnote

3.     Beglaubigte Übersetzung von Abiturzeugnissen

4.     Beglaubigte Übersetzung von Ausbildungsnachweisen

5.     Beglaubigte Übersetzung von Hochschuldiplomen

6.     Beglaubigte Übersetzung von Bachelorzeugnissen

7.      Beglaubigte Übersetzung von Masterabschlüssen

8.      Beglaubigte Übersetzung von Doktortiteln

9.       Beglaubigte Übersetzung von Studiennachweisen

10.    Beglaubigte Übersetzung von Praktikumsnachweisen

Neben den Dokumenten, die beglaubigt werden müssen, gibt es auch folgende Dokumente akademischer Art, die keine Beglaubigung benötigen:

●          Übersetzung von Bachelorarbeiten

●           Übersetzung von Masterarbeiten

●           Übersetzung von Abschlussarbeiten

●            Übersetzung von wissenschaftlichen Artikeln

●          Übersetzung von Doktorarbeiten

Die Besonderheiten der Übersetzung eines Artikels in eine andere Sprache sind in erster Linie mit einer absolut korrekten Interpretation von Informationen und Ergebnissen verbunden. Die Probleme bei der Übersetzung veröffentlichter Forschungsarbeiten hängen oft damit zusammen, dass der Übersetzer sich zu weit von dem Thema entfernt, übermäßige Emotionalität beim Ausdrücken von Gedanken zeigt, oder Bedeutungen von Begriffen und interlinearen Beschreibungen falsch wiedergibt. Infolgedessen wird der Artikel unbrauchbar, da er das Ergebnis der Recherche des Autors verzerrt und in einigen Fällen als Beginn der Verwirrung dienen kann.

Wichtige Regeln bei der Übersetzung wissenschaftlicher Artikel

Die Übersetzung ist ein zeitaufwändiger Prozess, der mit der Kenntnis der Regeln verbunden ist, die dazu beitragen, die Arbeit schneller und besser auszuführen.

  1. Obligatorische Kenntnis der Besonderheiten der Wissenschaft und der Anforderungen an die Interpretation der in der gedruckten Publikation enthaltenen Informationen. Verständnis der technischen Grundlagen der Textformatierung in der Originalsprache und des Lesers.
  2. Möglichkeit, ein Äquivalent zu Wörtern auszuwählen, die ihrer Bedeutung entsprechen. Darüber hinaus muss der Übersetzer in der Lage sein, ein Glossar zu erstellen, das die Bedeutung von Wörtern genau erklärt.