5 wichtige Fragen zu Alexa


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

Obwohl die intelligenten Amazon Echo Lautsprecher fast jedem bekannt sind, bleiben viele Fragen offen. Wie funktioniert Alexa? Was kann das System, welchen Nutzen bringt es und wieso tragen die Geräte diesen Namen? Antworten gibt es hier.

Wie funktioniert Alexa?

In Alexa befinden sich Mikrofone, die Gespräche im Raum mithören. Dabei wechselt Echo, wie das Gerät auch genannt wird, automatisch zwischen verschiedenen Modi. Modelle ohne Display zeigen diese über einen Farbring an.

Bereitschaftsmodus: Echo hört Gespräche im Raum mit und wartet auf das Aktivierungswort „Alexa“. (blauer drehender Lichtring)

Sprachsteuerung: Nachdem das Wort erkannt wurde, sendet Alexa die weiteren Worte über das Internet zum Hersteller. Die Anfrage startet. (blauer Ring bleibt stehen)

Sprachverarbeitung: Es erfolgt eine der Anfrage (Beispiel: „Alexa, spiel Musik“) entsprechende Reaktion. (blauer pulsierender Lichtring)

Über einen Knopf am Gerät ist ein Abschalten möglich. Der Ring zeigt in diesem Modus ein rotes Licht.

Warum blinkt der Echo Dot gelb?

Viele Nutzer von Alexa sind irritiert, wenn der Ring am Gerät plötzlich die Farbe wechselt, berichtet Sven Häwel, Chef des bekannten Technik Magazins Home&Smart. Besonders die Frage, was zu tun sei, wenn der Echo Dot gelb blinkt, wollen viele Besitzer wissen. Swen Häwel kennt die Lichtsprache von Alexa:

  • Gelb: Der Echo Dot blinkt gelb, wenn eine Nachricht eingegangen ist. Die Anzeige verschwindet nach dem Abhören der Nachricht.
  • Grün: Pulsierendes grünes Licht zeigt einen eingehenden Anruf. Dreht sich der Farbring, ist der Anruf gerade aktiv.
  • Lila: Es gibt ein Problem bei der WLAN-Einrichtung oder Sie haben „Bitte nicht stören“ aktiviert
  • Orange: Der Echo Dot richtet sich gerade ein oder versucht, eine Verbindung mit dem Internet aufzubauen.
  • Weiß: Die Lautstärke wird angepasst.

Was kann Alexa alles?

Der Funktionsumfang von Echo Lautsprechern ist extrem groß. Über den Zugang zum Internet kann Alexa auf Wunsch einen Witz erzählen, aktuelle News vorlesen oder Musik abspielen. Der Echo Dot erstellt und verwaltet Einkaufslisten und bietet die Option an, direkt bei Amazon zu bestellen. Dabei lernt Alexa die Sprache des Nutzers immer besser zu verstehen und passt die ausgelösten Aktionen den bisherigen Wünschen an. Auf den Befehl spiel Musik, greift der Echo Dot auf Titel zurück, die der Nutzer zuvor direkt bestellt hat.

Diese Standardfunktionen lassen sich über Amazon Assistant und sogenannte Skills erweitern und in Smart Home Systeme integrieren. Damit ist eine Sprachsteuerung der Raumbeleuchtung und verschiedener technischer Geräte wie Saugroboter, Waschmaschinen sowie das Bedienen der Heizung über Echo Lautsprecher möglich.

Wieso heißt die Sprachsteuerung Alexa?

Die Geräte bietet Amazon unter der Bezeichnung Echo an, denn sie werden wie ein Echo in der Natur über Laute ausgelöst. Echo Dot sind beispielsweise kleine Lautsprecher, Echo Plus ist auch mit Temperatursensor und einem ZigBee-Modul ausgestattet, um Smart-Home-Geräte anzusprechen. Der Echo Spot ermöglich zusätzlich die Wiedergabe von Videos und Bild-Telefonie. Einen ausführlichen Überblick bietet der Vergleich aller Echo Modelle.

Alexa ist das Aktivierungswort, das sich übrigens auch ändern lässt. Amazon hat dieses Wort in Anlehnung an die Bibliothek von Alexandria gewählt, da das Gerät Zugriff auf das gesamte Wissen der Menschheit hat (sofern es im Internet vorhanden ist). Auch die legendäre antike Bibliothek enthielt nahezu das gesamte Wissen der damaligen Zeit.

Diesen Vorteilen stehen die Möglichkeit der Raumüberwachung durch Dritte entgegen, sowie Bedenken bezüglich der Sicherheit der Systeme. Tatsache ist, dass Alexa jedes Gespräch im Raum mithört und unter Umständen via Cloud für unbegrenzte Zeit speichert. Nutzer haben keine Möglichkeit, im Ausland gespeichertes Material löschen zu lassen.

Wer braucht Alexa?

Amazon Echo ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität eine ausgezeichnete Hilfe im Alltag. Da über Alexa auch Anrufe getätigt werden können, erhöht das System die Sicherheit. Ein hilfloser Mensch, der das Telefon nicht erreichen kann, ist dank Alexa in der Lage einen Notruf abzusetzen und Helfern die Tür zu öffnen.

Nun kennen Sie die Antwort auf die 6 häufig gestellten Fragen zu Amazon Echo und Alexa.

5 wichtige Fragen zu Alexa
3.8 (76%) 15 Artikel bewerten